« News

Streikrecht geht vor Tarifeinheit

RK-1358_400

Die ver.di Jugend lehnt die gemeinsame Initiative von BDA und DGB zur gesetzlichen Regelung der „Tarifeinheit“ ab. Die Gesamtorganisation ver.di soll sich daher für die Verteidigung von Streikrecht und Tarifautonomie einsetzen.

Ohne Streikrecht gibt es keine Tarifautonomie. Tarifverhandlungen würden zum „kollektivem Betteln“ verkommen. Zudem würde die Initiative eine neue Form der „Friedenspflicht“ in den Betrieben einführen. In Zeiten der ständigen Krise wäre es nahezu fahrlässig, das Grundrecht auf Streik gesetzlich zu beschneiden. Das Problem mit egoistischen Berufsgewerkschaften und der damit verbundenen Zersplitterung der betrieblichen Interessenvertretung will die ver.di Jugend stattdessen mit gewerkschaftspolitischer Überzeugungsarbeit lösen.

Kommentieren

Alle Felder sind Pflichtfelder